Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Fähren nach Norwegen, Schweden und Finnland

Unsere Bewertungen

Unsere Bewertungen

5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Vom ersten telefonischen Kontakt bis hin zur Buchung eine nette und kompetente Beratung. Bei Nachfragen und Änderungswünschen wurde mir immer sehr schnell geholfen. Jederzeit telefonisch zu erreichen , natürlich würde ich hier immer wieder buchen . Sehr zu empfehlen.
11.11.2020 11:11:04 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Ich bin sehr zufrieden mit dem Service von Herrn Oehmig und Frau Jagalski.
04.11.2020 11:01:55 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Wir sind am Nachmittag in Kiel gestartet und waren am nächsten Vormittag schon in Oslo. Das Schiff war zur Gänze sehr gepflegt und die Überfahrt relativ ruhig und unkompliziert. Die norwegische Hauptstadt ist wirklich wunderschön und sehenswert. Wir haben die Stadt während des Tages auf eigene Faust erkundet und die Abende wieder an Bord verbracht. Wir entschieden uns für die Kabine „Color Class mit Meerblick“ und waren damit sehr zufrieden. Die Kabine war mit 14 m2 zwar nicht sehr groß, allerdings ausreichend für uns und hatte sogar eine Trennwand zwischen dem Erwachsenen- und Kinderschlafbereich sowie ein kleines Bad mit Dusche. Fernseher, Telefon, und gratis Minibar - das hat uns besonders erstaunt - waren im Zimmer vorhanden. Bei unserem Paket war ein sehr ausgiebiges Frühstücksbuffet dabei und an beiden Abenden gab es ein Schlemmerbuffet, das wirklich hält, was es verspricht. Bei den Buffets konnte jeder seine Highlights finden. Auch unseren Kindern hat alles gut geschmeckt. Etwas Besonderes für die Kinder war die „Teen’s Plaza“ mit seinem Kinderangeboten an Karaoke, Singstar, Dart und vieles mehr sowie natürlich auch die Abendshows. Das Verweilen an Deck mit den verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten, Restaurants und Bars bot auch uns breite Abwechslungsmöglichkeiten. Ich kann diese Kreuzfahrt auch denjenigen empfehlen, die mit Kinder unterwegs sind. Der Standard passt für Groß und Klein und allen wird etwas geboten. Besonders für Familien mit Kindern und solchen, die einmal eine Kreuzfahrt ausprobieren wollen, eignen sich die Minikreuzfahrten ganz besonders.
11.07.2019 11:17:16 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Wir werden eine ähnliche Reise auf jeden Fall wieder machen, denn für uns als Studentinnen mit kleiner Brieftasche war diese Minikreuzfahrt geradezu ideal. Von uns gibt es dafür zwei Daumen nach oben – und das mal vier!
03.03.2019 11:18:13 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Wenn man bei der Silvesterplanung Fehler macht, ist es meist schon zu spät, um rechtzeitig noch umzudisponieren. Die Gemüter müssen allesamt zufrieden sein, denn nichts verdirbt leichter die Laune als gelangweilte Kids – aber auch Erwachsene. Dieser Tag sollte in einer Gesellschaft verbracht werden können, in der man sich ganz bestimmt wohlfühlt oder Ausweichmöglichkeit bestehen. Vorstrukturierte Programme sind natürlich ideal, man soll aber immer auch anders entscheiden können, wenn einem der Sinn danach steht. Ich, ein Junggeselle, der immer gerne neue Menschen kennenlernt, zog es letztes Silvester vor, einmal die üblichen Feiern beiseite zu lassen um nur das zu tun, worauf ich momentan Lust habe. Familienfeiern in allen Ehren – aber manchmal steht einem der Sinn nach etwas Anderem. Ich holte ausreichende Erkundigungen über die Möglichkeiten zur Gestaltung ein. Und ließ mich überzeugen, dass auf dem Schiff allerhand Gestaltungsspielraum besteht. Drei Übernachtungen in der Kabine sind nur ein Teil der Leistungen, die sich darin aber keinesfalls erschöpfen: Vielmehr wird der gesamte Rahmen für umfassende Partystimmung, gute Gesellschaft, Rückzugsmöglichkeiten, Unterhaltung und Flexibilität bei besonderem Komfort geboten. All dies sind jene Faktoren, die für einen wirklich gelungenen Silvesterabend vorliegen müssen. Schon zu oft musste ich feststellen, dass das Eine oder Andere zwar schön für Freunde, Familie oder den Partner war – nur ich blieb in Wahrheit auf der Strecke. Auch hier blieb ich auf einer Strecke – aber der von Kiel nach Oslo und konnte mich nebenbei einmal charmant aus der Affäre „Pflichtbesuche“ ziehen. Ich packte gute Bücher ein und nahm mir sogar etwas Arbeit mit – darauf zurückgegriffen habe ich nicht. Anschluss findet man schnell und das soziale Umfeld an Bord war mir sympathischer, als üblicherweise in irgendwelchen Bars. Ich kann von einem gelungenen Jahreswechsel mit Niveau sprechen.
09.11.2018 11:15:38 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
4.7 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Ein schöneres Geschenk konnten mir die Kinder (eigentlich sind sie ja schon lange keine Kinder mehr) gar nicht machen. Sie luden mich ein auf ein Schiff ein, die Stena Line, zum Ausflug nach Göteborg und retour. Alle waren dabei: meine vier Kinder - alle sind schon selber Eltern und die Enkel waren natürlich auch mit im Boot. Mein Mann ist schon verstorben und wenn sie mich besuchen, ist es oft stressig für mich alleine. Trotzdem ist es so schön, wieder alle an einem Tisch zu haben. Bei der kleinen Reise war ich aber einmal nicht der Gastgeber, sondern der Gast. Und das ist gleich etwas anderes. Die Enkel sind zwischen drei und elf Jahre alt. Da sind die Bedürfnisse schon sehr unterschiedlich und es fällt schwer, alle zufrieden zu stellen. Aber auf der Stena Line lässt man sich schon etwas einfallen. Am späten Nachmittag ging es los und am Abend saßen wir alle gemeinsam in einem Restaurant mitten im Meer. Den Lachs empfehle ich dabei guten Gewissens weiter, so etwas bekommt man nicht alle Tage. Jetzt wurde einmal ich bewirtet und nicht umgekehrt. Dann sahen wir uns an Deck um. Die Kinder bekamen alle gratis ihre Getränke – das nenne ich Service. Die Kleinen patzen sowieso nur herum damit. Die Mitnahme der Kinder war zur Gänze gratis, das erstaunte mich. Und trotzdem dachte man an sie genauso wie an die Erwachsenen. Ich bekam meine eigene Kabine und konnte dort richtig gut schlafen. Die Schlafqualität war sehr gut – zuerst hatte ich Bedenken, wegen dem Schaukeln. Aber die Matratze war „spitze“, so wie auch die Kinder ihre Unterkunft fanden. Ich war ja richtig müde und da schläft man immer gut. Auch das Klima war keineswegs belastend und mein Kreislauf ließ mich bei dem Urlaub nicht im Stich. Die Sanitäranlagen waren ebenfalls sehr hygienisch. Göteborg selber ist ja ein kleines Familienparadies. Meine Lieben wussten auch genau, was mir am meisten gefällt und planten den Tagesablauf so, dass es mir nicht zu viel wird. Ich mag heute schon lieber gemächliche Ausflüge und alle stellten sich darauf ein – es war ja mein Tag. Ich genoss die Atmosphäre in einem der Kaffeehäuser während ein Teil unserer Gesellschaft zumindest eine kleine Shopping-Tour nicht verpassen wollte. Wir anderen warteten gemütlich und ich deckte mich mit feinen Mehlspeisen ein und ging auf eine kleine, kulinarische Entdeckungsreise. Es hätte aber sehr viel mehr zu sehen gegeben und ich kann mir gut vorstellen, demnächst mit meiner Schwester für länger nach Göteborg zu reisen. Aber dieses Mal stand die Familie im Vordergrund und ich kann nur froh sein, dass meine Kinder so eine nette Idee hatten. Man sollte sich im Alter ja viel mehr gönnen.
09.10.2018 11:13:58 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Liebhaber der Natur und damit auch der Fjorde, so wie ich, kommen an der Fjord Line nicht vorbei. Mit ihren täglich angesteuerten Routen lässt sie ihren Passagieren nichts entgehen. Die Kombination von Meer und Gebirge ist einfach nicht zu übertreffen. Meine Frau und ich probierten das „Autopaket nach Bergen“. Wir waren damit mehr als zufrieden. Bei der Fjordline darf man getrost von einem Luxusschiff sprechen, ohne dabei zu übertreiben. Bei den Kabinen hat man eine ziemlich große Auswahl. Dabei kann jeder seine eigenen Prioritäten setzen und für uns war der Wohlfühl-Faktor auch in der Kabine selber bedeutsam. Wenn man schon unterwegs ist, soll auch alles passen, denke ich mir. Wir nahmen die „Fjord Glass Kabine“, eine Luxusvariante der Außenkabinen mit Bad. Sie ist rund 20 Quadratmeter groß und mit einem Doppelbett, TV und einer Minibar ausgestattet. Die Einrichtung ist auch besser als in den Standardkabinen, man sollte sich für diese aber nur dann entscheiden, wenn man nicht wirklich nur zum Schlafen drinnen bleiben will. Denn dafür sind die Günstigeren vermutlich genauso gut geeignet. Wir brauchen aber auch unser „eigenes Fleckchen“ und waren mit dieser Wahl sehr gut bedient. Das Treiben am Schiff ließ aber auch jedem Gast Spielraum für Entscheidungen. Mit drei verschiedenen Restaurants und einem Nachtclub gibt es viel zu sehen und vor allem zu kosten und zu probieren. Der Charakter Norwegens ist in der Fjord Line selber schon zu spüren und durch die traumhaften Routen zeigte sie uns gleich das wohl Schönste des Landes und Skandinaviens überhaupt. Auch die bezaubernden Stationen Dänemarks werden angefahren und erst nach einem Bereisen dieser Routen weiß man, welche Schönheit dieses Meer zu bieten hat - fast vor der „eigenen Haustür“. Wir waren außerdem überrascht, mit welchem Fingerspitzengefühl man auf die Bedürfnisse jedes Gastes einzugehen weiß – die Kinderdisco ist bestimmt sehr beliebt bei den ganz jungen Passagieren und macht die Reisen auch für Familien angenehm. Wir kamen mit verschiedenen Altersklassen an Bord zusammen und doch herrschte Harmonie und Zufriedenheit. Genau so soll ein Urlaub sein.
09.10.2018 11:12:21 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
4.7 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Ich liebe Städtereisen während des ganzen Jahres. Ob es aber immer ein besonderes Erlebnis wird, oder nicht, hängt vom Detail ab. Denn auch eine bereits besuchte Stadt hinterlässt wieder neue Eindrücke, wenn man weiß, wie es anzustellen ist. Ich mag Gruppenreisen genau so gerne wie romantischer Natur zu zweit. Da ist wieder alles ganz anders. Man steuert andere Ziele an, ein anderes Umfeld und wählt völlig andere Unterbringungsarten. Seit ich auf die regelmäßigen Routen von Color Line stieß und eine Oslo-Stadtreise unternahm, bin ich ein Fan. Ich möchte auch alle anderen angebotenen Routen ansteuern und freue mich schon darauf. Vor allem, weil sich dabei so viele Möglichkeiten öffnen: Ob ich nun meine alte Mutter mitnehme, die schon ewig nicht mehr länger außer Haus kam, Freunde mit Kinder, oder sogar alleine auf Einkaufs-Tour die Städte bereisen will – für alles passt das Rundherum auf der Color Line. Auch bei Kurzurlauben muss man so gut wie immer irgendwelche Kompromisse eingehen, insbesondere wenn ein Mitreisender besondere Bedürfnisse hat. In Gruppen kann das allen die Laune zerstören, wenn nur einem Mitreisenden etwas nicht passt. Hier bietet man allen das Seine. Langeweile kommt am Schiff sicher nicht auf. Auch der Besuch Oslos reizt immer aufs Neue. Die Gestaltungsmöglichkeiten in dieser Stadt sind ja so unterschiedlich, dass es jedes Mal wieder anders werden kann. Meine Mutter würde gerne wieder einmal Opern sehen – Oslo ist bekannt dafür. Ich liebe es, die Natur zu entdecken und dafür ist das umliegende Gebiet der Stadt bekannt. Ein andermal aber genieße ich stundenlanges Shoppen im neuen Flair einer Großstadt, die ich noch kaum kenne. Anders ist auch immer an Bord: In der kälteren Zeit geht bei mir nichts ohne Wellness-Bereich. Damit könnte ich es auch länger am Schiff aushalten. Von Kiel aus ist es ja nur jeweils eine Übernachtung – das ist schon fast schade. Ich werde auf jeden Fall alles mitmachen, was Color Line so anbietet. Die Minikreuzfahrten stehen bei mir schon in der „to do-list“.
03.10.2018 11:10:57 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Wer unter kompetenter Führung in die Geschenke der Natur richtig eintauchen möchte, sollte einmal an einer Erlebnisfahrt der Fjord Line teilnehmen. Wir – meine Lebensgefährtin und ich - haben bereits mehrmals erlebt, wie wir uns durch falsche Planung selber einiges vermasselt hatten. Und das, obwohl wir als „welterfahrenes Team“ eigentlich immer sehr gute Ideen bei der Freizeitgestaltung und auch bei der Umsetzung haben. Kinder haben wir keine, daher können wir unsere Ressourcen und Energien guten Gewissens in das Reisen investieren. Zu viel Abenteuer brauchen wir als Enddreißiger jedenfalls nicht mehr, die wilden Jahre sind vorbei. Jetzt geht es gemächlich an das Entdecken Skandinaviens, wobei wir das Verschmelzen von Abenteuer und Entspannung genießen.
09.06.2018 11:18:15 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung
5 von 5
Sehr Gut
Empfehlung
Wir haben vier Kinder und da fällt man schon auf – und manchmal etwas mehr, als einem lieb ist. Gerade bei gemeinsamen Unternehmungen oder Urlauben mussten wir schon öfters spüren, dass wir nicht überall willkommen sind. Ich verstehe ja auch die anderen Leute. Selbst in einem Zug oder Bus flüchten oft die Passagiere und suchen sich entferntere Plätze – das ist ja noch verständlich. Aber generelle Unhöflichkeiten, ohne richtigen Grund oder von Angestellten lassen wir uns sicher nicht bieten – wir bezahlen immerhin auch nicht wenig für jeden Gaststättenbesuch oder ähnliches. Bei der Color Line könnte man sich das nicht einmal vorstellen. Nicht nur, dass die Belegschaft ausgesprochen kinderfreundlich ist - es gibt eine „Infrastruktur“, die auch bei den Kleinen auf Urlaubsstimmung abzielt und sie vor allem beschäftigt. Und das zum kleinen Preis: Alle Kids lassen sich mit nur einem Aufpreis von 5 Euro unterbringen. Und man lässt sich auf der Color Line immer etwas einfallen, damit Kinder erst gar nicht quengelig werden. Darum geht es eigentlich – auch die Kinder sollen vom Urlaub etwas haben. Wenn sie drei Stunden still sitzen müssten, ginge das nie ohne einen gewissen Geräuschpegel. Hier aber gibt es den Captain Kid, ein großer lustiger Kapitän in einer Verkleidung, der nur für die Kinder da ist. Und es werden Spiele organisiert sowie zum beispiel eine Schatzsuche und andere abenteuerliche Aktivitäten. Würstchen, Pommes und eine Extra-Portion Spaß Captain Kid sorgt sogar für das leibliche Wohl der Kleinen mit allem, was ihnen am liebsten ist: Fischstäbchen - die ja schon fast zur gelungenen Atmosphäre an Bord dazu gehören, Spaghetti, Würstchen und Burger – auch das Essen muss Spaß machen. Und wir, als Erwachsene, hatten etwas Ruhe und Zeit, die Überfahrt richtig zu genießen. Es war an jedem Ort Kinderfreundlichkeit zu spüren. Man ist auch als größere Familie wirklich willkommen und die Betreiber sorgen in allem vor, damit auch Kleinkinder bestens versorgt und unterhalten sind. Gut ist auch die Regelmäßigkeit der Abfahrten und Abwechslung bei den Zielen. Man kann immer davon ausgehen, dass die Fähre buchbar ist und gerade während der Ferienzeit plant man tagesfüllende Programme für ganz junge Gäste. Es sind ja gerade in dieser Zeit die Familien unterwegs. Die Alten werden dabei nicht vergessen – so wird die Fahrt auch mit einer kleinen Kinderschar zum Vergnügen, anstatt zum Stressfaktor.
09.10.2017 11:14:35 Uhr
Anonym
Beratung
Kundenservice
Abwicklung

Kundenbewertungen
4.95 von 5.00
Sehr Gut
17 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Bewertungen ansehen