OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Fähren nach Norwegen, Schweden und Finnland
Online buchen oder rufen Sie uns an unter: +49 40.64861026

Unser nächster Messetermin:

22.06.2019 - 23.06.2019
Fishing Master Show Stralsund

Das Ereignis des Jahren und wir sind dabei, kommen Sie auch.? 

Die Fähren

Die Fähre nach Norwegen zwischen Hirtshals und Kristiansand wird von mehreren Fährgesellschaften bedient. In den Sommermonaten von Mitte April bis September besteht zweimal täglich die Möglichkeit, die Strecke von etwas über 140 Kilometern in einer Fahrzeit von lediglich 2:15 Stunden zurückzulegen, weil dann das Skagerrak ruhig genug ist, um schnelle Katamaranfähren der Fjordline einzusetzen. Auch diese sind in der Lage, Pkw, Motorräder, Wohnmobile und Lkw zu transportieren.

Ganzjährig betreibt die Colorline eine Fährverbindung zwischen den beiden Orten. Je nach Fähre (Superspeed 1 oder 2) dauert die Überfahrt 3:15 oder 3:45. Die Fähren sind geräumig und verfügen über ein höheres Fassungsvermögen als die schnelleren Katamarane der Konkurrenz; so finden allein 750 Pkw Platz auf den Autodecks jeder Fähre nach Norwegen. Bei stürmischem Wetter oder rauer See sind sie für Reisende, die zu Seekrankheit neigen, die bessere Alternative.

Im Voraus eine Fähre zu buchen lohnt sich bei beiden Anbietern, und hier wie auch bei anderen Reisen gilt die Regel, dass die Tickets in der Nebensaison sowie zu unattraktiveren Zeiten günstiger sind als in der Hauptsaison. Gerade, wer mit einem Fahrzeug übersetzen will, sollte sich nicht darauf verlassen, Glück zu haben und gleich die nächste Fähre nehmen zu können; die Stellplätze sind begrenzt und oftmals ausgebucht. Zwei Stunden vor Abfahrt sollte man spätestens am Fährterminal sein – der Bauch der Fähren wird zentimetergenau vollgepackt, und das dauert selbst für das erfahrene Personal seine Zeit. Auch die Sicherheitschecks (alle Reisenden benötigen selbstverständlich ein gültiges Ausweisdokument) nehmen einige Zeit in Anspruch. Für allein reisende Kinder gelten verschiedene Regelungen, die je nach Fähre und Art der Fahrt verschieden sind und jeweils im Vorfeld erfragt werden müssen. Wie üblich gilt, dass derjenige, dessen Fahrzeug zuerst verladen wurde, am längsten darauf warten muss, von Bord gehen zu können – doch aufgrund der insgesamt kurzen Reisezeit ist eine solche Verzögerung gut zu verkraften.

Die Fähren haben mit einigen norwegischen Campingplätzen Vereinbarungen getroffen, so dass ein Fährticket dort zu reduzierten Preisen führt. Es lohnt sich demnach, sich im Vorab ausgiebig zu informieren.