Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Fähren nach Norwegen, Schweden und Finnland

Fähren nach Norwegen, Schweden

Color Line

Kiel - Oslo

Mit der Color Magic oder Color Fantasy fahren Sie mit der Color Line in 20 Stunden von Kiel nach Oslo, hier fängt der Urlaub schon an Bord an.

Hirtshals - Larvik

Die Superspeed 2 fährt Sie in nur 3,45 Stunden Fahrzeit von Hirtshals nach Larvik und bietet den Reisenden viele Möglichkeiten an Bord.

Hirtshals - Kristiansand

Mit der modernen Color Line Superspeed 1 in nur 3,15 Stunden vom Terminal Hirtshals nach Kristiansand.

Minikreuzfahrt
Kiel - Oslo (Minikreuzfahrt)

Die Minikreuzfahrt mit Color Line von Kiel nach Oslo und zurück in 20 Stunden pro Richtung ist ein tolles Erlebniss. Auch als Geschenk eine tolle Überraschung.

Fjord Line

Hirtshals nach Bergen

Mit der Stavangerfjord oder Bergensfjord bingt Fjord Line Sie von Hirtshals nach Bergen.

Hirtshals nach Stavanger

Eine wundervolle Tour mit der Bergensfjord oder Stavangerfjord der Fjord Line von Hirtshals nach Stavanger.

Hirtshals nach Kristiansand

Die schnellste Überfahrt von Hirtshals nach Kristiansand, in nur 2,15 Stunden mit der Fjord Cat

Hirtshals nach Langesund

Mit der Fjord Line reisen Sie bequem und schnell von Hirtshals nach Langesund in nur 4,30 Stunden

Stena Line

Kiel - Göteborg

 Die Überfahrt von Kiel nach Göteborg dauert 14,5 Stunden.

Frederikshavn - Göteborg

Mit Stena Line von Frederikshavn nach Göteborg in nur 3,35 Stunden

Aktuelle Tipps

Minikreuzfahrt mit Hotel
Tagungen auf dem Meer

Fähren nach Norwegen und Schweden

Diese Skandinavien Fähren bringen sie sicher und komfortabel nach Kristiansand, Larvik, Oslo, Stavanger, Bergen, Hirtshals, Langesund, Frederikshavn und Göteborg. Die Preise der Fährverbindungen richten sich nach Saison und Nachfrage. Aktuelle Tagespreise und Abfahrtszeiten der Fähren erfahren Sie über unsere Hotline 040 – 64 86 10 26 oder per Mail reisen@faehrline.de. Gerne sind wir Ihnen auch bei der Planung Ihres Schweden- oder Norwegen-Urlaubes behilflich.

Kundenstimmen

Fjorde, Seen, Flüsse und das offene Meer- was will ein Angler mehr?

Ich bin passionierter Angler und das seit vielen Jahrzehnten. Da braucht man schon einmal das Entdecken neuer Gebiete, damit es auch einmal wieder abwechslungsreicher wird. Norwegen zu besuchen hat mich zwar immer schon gereizt, doch das Fischen war bei mir früher nie so bedeutsam, um es auch als Urlaubshintergrund auszuleben. Aber es lohnt sich! Anstoß dazu war bei mir eigentlich eine Trennung – damit bot sich ein völlig neuer Freiraum in der Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Es wurde Zeit, sich selber etwas zu gönnen. Und dieses Erlebnis werde ich in Zukunft wiederholen - unabhängig davon, ob ich single oder gebunden bin. Denn selbst mit einem Partner findet man dort ein Paradies vor, welches tagesfüllende Programme zulässt. Das war mir früher so nicht bewusst.

Mit der Fähre anzureisen ist ein Erlebnis für sich. Schon an Bord der Fjord Line erhält man den Vorgeschmack auf das wohl prächtigste Fischereigebiet. Die angebotenen Gerichte in den Restaurants auf der Fjord Line zeigen auf, wie die Norweger Fisch zubereiten. Dort ist außerdem nicht nur die gängige Art des Angelns, wie etwa bei uns, möglich. Man hat die Möglichkeit zum sogenannten Uferangeln und dem Hochseefischen. Dabei ist natürlich auch frischer Lachs zu ergattern. Sogar Fliegenfischen wird einem zum Begriff. Diese vielzähligen, unterschiedlichen Fischarten machten mich auch irgendwie zum „Sammler“. Eintönig wird dieses Hobby gewiss nicht in dem Gebiet – ganz abgesehen von den sonstigen, zahlreichen Möglichkeiten, welche den Urlaubern geboten werden. Schon als ich ankam, war klar, dass ich mir auch andere Unternehmungen nicht entgehen lassen kann. Die Einkäufe in der Stadt wurden schließlich doch etwas ausgedehnter. Ich schaute mir zuletzt ziemlich viel an und lernte neue Freunde kennen. Ich brachte alles unter einem Hut – Angeln auf unterschiedliche Arten, das soziale Umfeld kennen zu lernen sowie Stadt und Land zu erkunden. Dennoch Fischerei stand beim Erstbesuch im Vordergrund. Ich wurde aber auch neugierig auf die anderen Möglichkeiten.

Erst wer das Fischen in Norwegen kennt, kann sich als richtiger Angler bezeichnen, scheint mir. Das nächste Mal wird es wohl eine Camping-Tour mit Freunden werden. In Norwegen ist es erlaubt, auch auf Privatgrund zu campen, wenn man sich ordentlich verhält. Das bedeutet, man kann jedes Plätzchen genießen. Das gibt mir schon viele Ideen für den nächsten Trip in einer Gruppe.